Gold und Edelmetalle

Wir stehen bereits seit Ausbruch der Krise Gold negativ gegenüber

Gold bzw. Edelmetalle und Goldminenaktien können ein Renditetreiber im Portfolio sein. Gold fasziniert die Menschen schon von jeher. Viele Menschen, die der traditionellen Ehe zugeneigt sind (und natürlich nicht nur diese), tragen praktisch immer Gold mit sich herum.

Aber Gold hat seit seinem Höhepunkt im Jahr 2011 viele Anleger über viele Jahre enttäuscht. Und weil das so ist, ist Gold für einen Portfoliomanager schwierig - zumindestens für uns: Da der Goldpreis nur schwer einschätzbar ist, nicht zuverlässig gegen Aktienkursverluste eine Absicherung darstellt und auch ein Politikum ist, machen wir einen Bogen um Gold.

Das kann sich ändern. Wenn es in der Welt größere Währungsverwerfungen geben sollte, könnte Gold ein sicherer Hafen sein - obgleich man Gold nicht essen kann, es schwer gegen ein Paar Schuhe eintauschen kann und der Besitz von Gold (bzw. sein Ausgraben) unter Strafe stehen könnte. Jedenfalls haben die Crashpropheten mit dem Crash Recht, aber nicht mit der Bekämpfung des Crash mithilfe von Goldpositionen.